FISA MTB Gruppe - 26. Kornwestheimer Triathlon


Am vergangenen Sonntag (23.09.) fand in Kornwestheim der jährliche Triathlon statt. Natürlich nicht ohne FISA Starter. Also wurden am frühen Sonntagmorgen, ab viertel nach Sieben, die elf FISA Sportler aus der Mountainbikegruppe mit dem FISA Bus zu Hause abgeholt. Selbstverständlich waren auch einige Nachwuchssportler aus dem Süwag Nachwuchsteam am Start (siehe Bild). Nach mehreren Sondertrainigs waren alle gut vorbereitet, auch wenn das Schwimmen immer noch die meisten Probleme gemacht hatte. In der Wechselzone kam es zu keinen großen Problemen. So konnte zügig auf das von FISA gestellte Rennrad gewechselt werden. Die kleinsten mussten nur 2,2 Kilometer fahren und durften dann noch, einmal durch den Stadtpark, bis zum Ziel laufen. Umso älter, desto weiter mussten die Sportler natürlich auch schwimmen/fahren/laufen. Da das Wetter glücklicherweise gehalten hat und der Wettkampf nicht durch Regen erschwert wurde, hatten die Triathleten „nur“ mit den starken Böen auf der Radstrecke zu kämpfen. Dadurch, dass das Radfahren anstrengender wurde, fiel das Laufen am Ende nicht gerade leichter. Trotzdem erreichten alle, die von FISA an den Start gingen, ausgepowert aber glücklich, das Ziel und erhielten das Finisher-Shirt. Samuel Schieber belohnte sich für sein hartes Training selbst und erreichte nach einem starken Wettkampf erschöpft das Podium. Nach der Maultaschen Stärkung ging es dann am frühen Nachmittag zurück nach Auenstein. Insgesamt war es sicher ein toller Wettkampftag für alle Teilnehmer.

Euer FISA-Reporter Nils Limbach

 

FISA  Süwag  Ferienprogramm Teil 1


Spaß mit dem Mountainbike
Am 23. August ging das von FISA veranstaltete Süwag-Ferienprogramm in die erste Runde. Wir trafen uns Alle, zum gemeinsamen Start in der Rieslingstraße bei FISA. Die Betreuer Johann, Samuel, Noah und Jürgen  begrüßten Kinder aus Abstatt. Einige Kids bekamen von FISA MTB gestellt. Noah und Samuel passten die Räder an, danach wurden gemeinsam die Räder verladen. Robin durfte die MTB  verladen .  Nun ging es los zu unserem Startplatz am Annasee der freundlicher Weise von der Gemeinde Beilstein zur Verfügung gestellt wurde. Dort angekommen, wurde Alles abgeladen.
Alle waren etwas aufgeregt denn sie wussten nicht recht was auf sie zukommen würde.  Nach der Sicherheitsbelehrung fuhren wir zur Einstimmung um den See, und schon waren die Unsicherheiten verflogen. Die Tour war  abwechslungsreich und anstrengend. Nach 3 Stunden fuhren wir zurück zum Annasee, dort erwartete uns nicht nur ein leckeres Mittagessen, sondern auch ein spannender Hindernisparcours. Nachdem alle Teilnehmer den Parcour erfolgreich mit dem MTB gefahren sind, starteten wir die 2. Etappe in Richtung Beilstein zum Wartkopf-Trail . Zum Schluß führte uns noch ein schöner Trail nach Hause. Pünktlich kamen wir in Auenstein an. Johann überreichte Samuel Hofacker, Julius Finn, Schild Pia, Matthis Klemm und Elia Wein zur Erinnerung eine Süwag-Urkunde. Wir hatten Glück mit dem Wetter nicht zu heiß und wir kamen alle gesund zurück so war es ein gelungener Ferientag.
Euer FISA Reporter
Samuel Schieber

 

FISA - SÜWAG Ferienprogramm 2018 Teil 2

„Spaß mit dem Mountainbike“  Keuch, Hust, Schnauf
Am 28. August trafen sich 11 Mountainbike interessierte Kinder in der Rieslingstraße bei FISA, um einen schönen Ferientag zu erleben. Zuvor haben die Betreuer Andy, Samuel, Sandro, Johannes, Nico und Johann die Kids eingewiesen. Gemeinsam beluden wir den FISA Fahrradanhänger mit den Mountainbikes, einige Kids durften direkt mit den Betreuern zum Annasee hochstrampeln. Schnell hatten wir dort unser Lager aufgebaut, die Bikes abgeladen und startklar gemacht. Bevor es los ging gab`s zuerst  eine kurze Sicherheitsbelehrung, die „10 Gebote des Radfahrens“. Sie zeigen, wie das Fahren in einer größeren Gruppe funktioniert. Danach konnte die Tour endlich starten. Damit sich die Mitarbeiter auf das Tempo und die Fahrweise der Kids einstellen konnten, fuhren wir  gemütlich in Richtung Gagernberg. Da die Truppe fit und gut gelaunt war, konnten wir den ersten Trail am Naturfreundehaus genießen. Danach führte uns die Route kreuz und quer in Richtung Etzleswenden und Löwenstein. Nach mehr als 2 Stunden Berg auf und Berg ab, wuchs allmählich der Hunger, der am Annasee gestillt werden konnte. Beim gemütlichen Mittagstisch fragte Johann in die Runde: „Wie geht es Euch Allen?“ Darauf antwortete Christoph, kurz und knapp: „Keuch, Hust, Schnauf!“  Danke an die Bäckerei Stengel für das reichhaltige Essen besonders für den Hefezopf! Der Renner bei den Kids. Bevor wir in die 2. Tagesetappe starteten, traten die Kinder in einem Hindernis Wettkampf, der fehlerfrei bezwungen werden musste, gegeneinander an. Nico und Sandro, die Schiedsrichter, hatten das Rennen perfekt im Griff. Sieger waren Phillp Thullmer, Tim Benz und Henry Thiele. Zum Schluss ging`s noch mal einen kräftigen Anstieg zum Beilsteiner Wartkopf-Trail hoch. Zufrieden und erschöpft fuhren Christoph Franz, Nesli Akkoc, Tim Benz, Tom Luihtle, Mareike Noack, Henry Tiehle, Jan Luca Pfingstler, Levin Engler, Mads Jenkel sowie Silas Maxim Ulm zurück nach Auenstein. Dort wurde den Kids eine SÜWAG Urkunde von FISA überreicht. Die Betreuer von FISA bedanken sich bei allen Kindern für das tolle Mitmachen. FISA bedankt sich bei SÜWAG für die Unterstützung, ohne die das alljährliche Ferienprogramm nicht stattfinden könnte!
Euer FISA Reporter Samuel Schieber

FISA MTB Jahresausflug



Die MTB Gruppe traf sich  am 20. Juli  um 14.00 Uhr in der Rieslingstraße, zum alljährlichen Ausflug. Schnell waren die Autos und Anhänger beladen.
Pünktlich starteten wir zur drei stündigen Autofahrt nach Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Dort angekommen wurden wir freundlich von Herrn Berner, auf dessen Hof wir nächtigten, begrüßt. Nach dem Abladen und Aufbauen der Zelte, durften wir leckere Kässpätzle genießen.
Nach dem Essen wurde unser alljährliches Fußballmatch ausgetragen. Es traten das Süwag Nachwuchsteam gegen das Alexander Huber Ergo-Team an.
Mit Mützen von der Firma Palfinger gegen die Sonne, konnte ein überaus spannendes Spiel ausgetragen werden. Sieger des Spiels  war das Süwag Nachwuchsteam. Den Abend ließen wir mit guter Laune am Lagerfeuer ausklingen.
Den Samstag starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück. Danach trafen wir unsere Tour Begleiterin Eva, die mit  uns eine perfekt vorbereitete Strecke, mit Trail`s für Groß und Klein, aussuchte.
Trotz des wechselhaften Wetters hatten wir viel Spaß auf den Wegen und Pfaden der Fränkischen Schweiz. Am Abend spielten wir eine große lustige Spielkartenrunde; sowie das Deuten von Tieren.
 
Sonntags ließen wir das Radfahren aufgrund des Wetters sausen und vergnügten uns im E-Fun Park Pottenstein. Wir lieferten uns spannende Duelle im Elektro -Gokart. Zum Mittagessen ging es dann nochmals zurück zum Berner Hof, dort gab’s zum Abschluss Braten mit fränkischen Knödeln..
Wir möchten uns bei allen Sponsoren bedanken, die FISA unterstützen, denn nur durch ihre Unterstützung kann Johann Jäger  solch ein tolles  Wochenende organisieren . Vielen Dank auch an die Betreuer Martina Jäger, Jochen Paulik, Yannick Bässler und Johann die dafür sorgten dass wir wieder gesund Zuhause angekommen sind. Trotz des regnerischen Wochenendes immer dran denken: „Bei FISA scheint immer die Sonne“.

Euer FISA Reporter Samuel Schieber

 

FISA beim Holzmarktumzug


Die MTB Gruppe von FISA wurde angefragt, am Festumzug des diesjährigen Holzmarktes teilzunehmen.
Nach unserer begeisterten Zusage begannen wir Ideen zu entwickeln, die unsere Gruppe repräsentieren. Schnell war klar, dass wir Banner mit Bildern der MTB Gruppe an einem der FISA Anhänger befestigen wollen. Außerdem entstand die Idee an einem zweiten Anhänger Fahrräder zu befestigen, auf denen FISA-Kids während des Umzuges sitzen können und Geschenke in Zuschauerreihen werfen könnten. Als Führungsfahrzeug unseres Zuges diente der FISA-Twizy, an ihm sollte eine Puppe in FISA Kleidung befestigt werden .
Nach der Planung konnte es auch schon an das Eingemachte gehen. Wir begannen mit den Arbeiten und uns fielen während der Bauphase immer mehr Details auf, die noch verbessert werden könnten. Nachdem wir mit der Konstruktion fertig waren, konnte unsere FISA-Puppe sogar ihren Kopf nach rechts und links bewegen und die Umzug Besucher freundlich begrüßen. Am Samstag durften wir unsere Fahrzeuge bei der Firma Appeltauer verstecken bzw. unterstellen, somit war es eine echte Überraschung. Vielen Dank an Firma Appeltauer!
Sonntag, den 26.08. konnten wir dann losfahren. Wir positionierten uns am Zuckerrübenplatz. Nach dem letzten Feinschliff konnte der Umzug beginnen. Wir verteilten während des Umzuges Gummibärchen, Luftballons und Flyer. Für die gute Stimmung sorgte eine Musikbox auf dem Dach des VW-Buses. Nach dem Umzug gab es, im Festzelt, für alle Helfer von der Gemeinde Gutscheine für Essen und Trinken. Es war für uns FISA Mitglieder eine tolle Erfahrung und hat uns Riesen Spaß gemacht.
Euer FISA Reporter Samuel

Visitors Counter

Today13
Yesterday27
This week66
This month418
Total73930